Mit Hochdruck durch die Leitung.

Verdichterstationen entlang der Gasleitungen bringen Erdgas wieder in Fahrt.

Erdgas wird mit einem Druck von etwa 70 bar durch die Rohre gepresst. Die durchschnittliche Flussgeschwindigkeit beträgt dabei 8 m/sec, das sind etwa 28 km/h. Durch Reibung und Höhenunterschiede verliert das Gas laufend an Druck und damit an Geschwindigkeit. Für konstanten Erdgasfluss gibt es daher in Abständen von 70 bis 200 km Verdichterstationen.

Erfahren Sie in der interaktiven Grafik, wie eine Verdichterstation funktioniert.