12. Dez. 2017

Explosion in der Erdgasstation Baumgarten

Auf dem Gelände der Erdgasstation Baumgarten kam es heute Morgen vor 9.00h zu einer Explosion.

  • Nationale Erdgasversorgung auf absehbare Zeit abgedeckt
  • Transit Richtung Süden und Südosten bis auf Weiteres beeinträchtigt
  • Mehrere Verletzte durch Explosion

Auf dem Gelände der Erdgasstation Baumgarten kam es heute Morgen vor 9.00h zu einer Explosion. Im Zuge dessen kam es zu einem Großbrand, der bis auf einige kleinere Brandherde eingedämmt ist. Mit tiefer Betroffenheit müssen wir mitteilen, dass bei diesem Unfall eine Person ums Leben gekommen ist. Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und wir werden die An-gehörigen bestmöglich in dieser schweren Situation unterstützen. Ein Kriseninterventionsteam ist vor Ort. Der genaue Unfallhergang ist noch ungeklärt und Gegenstand von Untersuchungen und der Ermittlungen der Polizei. Seitens des Unternehmens wird alles getan, um diese Ermittlungen zu unterstützen. Bei dem Vorfall wurden 18 Personen verletzt, diese wurden um-gehend medizinisch versorgt.

Die Anlage wurde im kontrollierten Zustand heruntergefahren und ist außer Betrieb. Die Ursache des Vorfalls ist noch nicht geklärt, derzeit gehen wir von einem technischen Gebrechen aus. Die nationale Erdgasversorgung kann auf absehbare Zeit abgedeckt werden. Der Transit durch Österreich Richtung Süden und Südosten ist bis auf Weiteres beeinträchtigt. Die benachbarten Fernleitungsbetreiber wurden umgehend informiert, damit rechtzeitig Maßnahmen eingeleitet werden können.

Die Versorgung mit Erdgas ist sichergestellt. Sobald wir Näheres wissen, werden wir weiter informieren.

 

2017-12-12 Presseinfo - Explosion in Baumgarten