Chronologie


2. 2. 2018, Update zur Gas Verdichterstation Baumgarten

 

Nach dem bedauerlichen Zwischenfall in der Gas Verdichterstation Baumgarten am 12. Dezember des Vorjahres laufen die Aufräumungs- und Wiederherstellungsmaßnahmen auf Hochtouren. Bekanntlich wurde die Station unmittelbar nach dem Unfall kurzzeitig in einen sicheren Betriebszustand versetzt. Dann wurde die Unfallstelle abgesichert und vom übrigen Gasnetz isoliert. Noch am selben Tag konnte die Gas-Drehscheibe Baumgarten eingeschränkt ihre Funktion aufnehmen.

 

Die Versorgung der österreichischen Gaskonsumenten war – und ist bis heute - stets sichergestellt.

 

Die Marktteilnehmer wurden heute darüber informiert, dass mit 13. März 2018 bzw. am 1. Mai 2018 weitere Anlagenteile in Baumgarten in Betrieb genommen werden können. Die dann abgeschlossenen Arbeiten betreffen im ersten Schritt eine Verdichterstation, eine Gasleitung und eine Messstation und im nächsten Schritt eine weitere Gasleitung. Nachdem die grobe Beurteilung des Schadens abgeschlossen ist und Gespräche mit Experten und Lieferanten stattgefunden haben, konnte ein Zeitplan für die Reparatur und die Wieder-Inbetriebnahme der zerstörten Teile (technische Herstellung, begleitendes Genehmigungsverfahren) erstellt werden. Demnach ist der 13. März bzw. 1. Mai 2018 der Termin für die Wieder-Inbetriebnahme der erwähnten Anlagenteile.

 


13. 12. 2017

 

18 Uhr 45

Die ersten Hinweise, dass der Unfall von einem neu installierten Filterseparator ausgegangen ist, haben sich im Lauf des heutigen Tages verdichtet. Die ermittelnden Behörden gehen davon aus, dass die Verschlusskappe des Filterseparators das Unglück verursacht hat. Diese hatte sich gelöst und schlug mit großer Wucht gegen einen anderen Anlagenteil und hat auch diesen beschädigt. In weiterer Folge hat sich das dabei ausströmende Gas entzündet, wodurch es an den zwei Austrittsstellen zu einem Gasbrand gekommen ist. Sofort wurde ein Notfallplan in Kraft gesetzt, der zu einer Abschaltung der gesamten Gasstation führte. Die beschädigten Anlagenteile wurden von der gesamten Station isoliert, wodurch noch in den Nachtstunden der internationale Gastransport wieder aufgenommen werden konnte.

 

08 Uhr 30

Vorab bedankt sich die Geschäftsführung der Gas Connect Austria bei allen Einsatzkräften und Behörden für die gute Zusammenarbeit, insbesondere aber für die außergewöhnliche Leistung aller Einsatzorganisationen.

Wir sind seit heute Nacht in der Verdichterstation Baumgarten wieder auf dem Versorgungs-Zustand wie vor dem Unfall. D.h. alle Transitsysteme sind in alle Richtungen wieder funktionsfähig und in Betrieb. Auch die Inlandsversorgung ist gesichert.

An der Untersuchung der Unfallursache wird gegenwärtig noch vom Landeskriminalamt, Sachverständigen und Mitarbeitern der GCA gearbeitet.

 


12. 12. 2017

 

20 Uhr

Nach eingehender Kontrolle durch die Feuerwehr und das Landeskriminalamt wird Gas Connect Austria die Systeme der Trans-Austria-Gasleitung in Richtung Italien, der West-Austria Gasleitung nach Deutschland, der Hungaria-Austria Gasleitung nach Ungarn noch vor Mitternacht in Betrieb nehmen. 

Die Ursache des Vorfalls ist noch nicht geklärt. Derzeit gehen wir von einem technischen Gebrechen aus. Die zuständigen Behörden und Experten von Gas Connect Austria arbeiten intensiv an der Aufklärung der Ursache. Die nationale Erdgasversorgung war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Der Transit durch Österreich über Baumgarten wird derzeit wieder in Betrieb genommen und somit kann die Gasversorgung der belieferten Länder gesichert werden.

 

2017-12-12 Presseinfo - Vorfall in der Erdgasstation Baumgarten

 

16 Uhr 29

  • Eine 100 mal 100 Meter große Fläche war von den Folgen der Explosion betroffen
  • Die Behörden und Experten von Gas Connect Austria GmbH sind gerade in der Station um die Situation zu analysieren und das weitere Vorgehen zu besprechen
  • Fast 250 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen waren heute im Zuge des Brandes im Einsatz und über 40 Rettungskräfte waren sofort an der Unfallstelle. Gas Connect Austria bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die hervorragenden Leistungen.
  • Leider müssen wir die Anzahl der Verletzten auf 21 nach oben korrigieren. Unter den leicht Verletzten gibt es nicht nur österreichische Staatsbürger sondern auch Mitarbeiter von Kontraktoren aus 6 weiteren Ländern.

 

14 Uhr 33

Brand aus in der Erdgasstation Baumgarten. Alle Brandherde wurden gelöscht.

 

13 Uhr 58

Auf dem Gelände der Erdgasstation Baumgarten kam es heute Morgen vor 9.00h zu einer Explosion. Im Zuge dessen kam es zu einem Großbrand, der bis auf einige kleinere Brandherde eingedämmt ist. Mit tiefer Betroffenheit müssen wir mitteilen, dass bei diesem Unfall eine Person ums Leben gekommen ist. Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und wir werden die Angehörigen bestmöglich in dieser schweren Situation unterstützen. Ein Kriseninterventionsteam ist vor Ort. Der genaue Unfallhergang ist noch ungeklärt und Gegenstand von Untersuchungen und der Ermittlungen der Polizei. Seitens des Unternehmens wird alles getan, um diese Ermittlungen zu unterstützen. Bei dem Vorfall wurden 18 Personen verletzt, diese wurden umgehend medizinisch versorgt. Bei dem tödlich Verunglückten wie bei den Verletzten handelt es sich um österreichische Staatsbürger.
 
Die Anlage wurde im kontrollierten Zustand heruntergefahren und ist außer Betrieb. Die Situation vor Ort ist unter Kontrolle, derzeit laufen die Nachlöscharbeiten. Nach Angaben der Feuerwehr gehen wir davon aus, dass der Brand in 1 Stunde vollständig gelöscht sein wird. Die Ursache des Vorfalls ist noch nicht geklärt, derzeit gehen wir von einem technischen Gebrechen aus. Gas Connect Austria arbeitet intensiv an der Aufklärung der Ursache des Vorfalls. Die nationale Erdgasversorgung kann auf absehbare Zeit abgedeckt werden. Der Transit durch Österreich Richtung Süden und Südosten ist bis auf Weiteres beeinträchtigt. Die benachbarten Fernleitungsbetreiber wurden umgehend informiert, damit rechtzeitig Maßnahmen eingeleitet werden können.
Sobald wir Näheres wissen, werden wir weiter informieren.

 

12 Uhr 34

Explosion in der Erdgasstation Baumgarten
Auf dem Gelände der Erdgasstation Baumgarten kam es heute Morgen vor 9.00h zu einer Explosion. Im Zuge dessen kam es zu einem Großbrand, der bis auf einige kleinere Brandherde eingedämmt ist. Mit tiefer Betroffenheit müssen wir mitteilen, dass bei diesem Unfall eine Person ums Leben gekommen ist. Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und wir werden die Angehörigen bestmöglich in dieser schweren Situation unterstützen. Ein Kriseninterventionsteam ist vor Ort. Der genaue Unfallhergang ist noch ungeklärt und Gegenstand von Untersuchungen und der Ermittlungen der Polizei. Seitens des Unternehmens wird alles getan, um diese Ermittlungen zu unterstützen. Bei dem Vorfall wurden 18 Personen verletzt, diese wurden umgehend medizinisch versorgt. Bei dem tödlich Verunglückten wie bei den Verletzten handelt es sich um österreichische Staatsbürger.

Die Anlage wurde im kontrollierten Zustand heruntergefahren und ist außer Betrieb. Die Ursache des Vorfalls ist noch nicht geklärt, derzeit gehen wir von einem technischen Gebrechen aus. Die nationale Erdgasversorgung kann auf absehbare Zeit abgedeckt werden. Der Transit durch Österreich Richtung Süden und Südosten ist bis auf Weiteres beeinträchtigt. Die benachbarten Fernleitungsbetreiber wurden umgehend informiert, damit rechtzeitig Maßnahmen eingeleitet werden können.

Die Versorgung mit Erdgas ist sichergestellt Sobald wir Näheres wissen, werden wir weiter informieren.

 

11 Uhr 46

Explosion in der Erdgasstation Baumgarten
Auf dem Gelände der Erdgasstation Baumgarten kam es heute Morgen vor 9.00h zu einer Explosion. Im Zuge dessen kam es zu einem Großbrand, der bis auf einige kleinere Brandherde eingedämmt ist. Mit tiefer Betroffenheit müssen wir mitteilen, dass bei diesem Unfall eine Person ums Leben gekommen ist. Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und wir werden die Angehörigen bestmöglich in dieser schweren Situation unterstützen. Ein Kriseninterventionsteam ist vor Ort. Der genaue Unfallhergang ist noch ungeklärt und Gegenstand von Untersuchungen und der Ermittlungen der Polizei. Seitens des Unternehmens wird alles getan, um diese Ermittlungen zu unterstützen. Bei dem Vorfall wurden 18 Personen verletzt, diese wurden umgehend medizinisch versorgt.

Die Anlage wurde im kontrollierten Zustand heruntergefahren und ist außer Betrieb. Die Ursache des Vorfalls ist noch nicht geklärt, derzeit gehen wir von einem technischen Gebrechen aus. Die nationale Erdgasversorgung kann auf absehbare Zeit abgedeckt werden. Der Transit durch Österreich Richtung Süden und Südosten ist bis auf Weiteres beeinträchtigt. Die benachbarten Fernleitungsbetreiber wurden umgehend informiert, damit rechtzeitig Maßnahmen eingeleitet werden können.

Die Versorgung mit Erdgas ist sichergestellt. Sobald wir Näheres wissen, werden wir weiter informieren.

 

10 Uhr 46

Auf dem Gelände der Erdgasstation Baumgarten kam es heute Morgen vor 9.00h zu einer Explosion. Alle Einsatzkräfte wurden umgehend informiert und sind vor Ort im Einsatz. Im Zuge der Explosion kam es zu einem Großbrand der bis auf einige kleinere Brandherde eingedämmt ist. Derzeit wissen wir, dass eine Person vermisst wird und 18 Personen verletzt sind. Die Verletzten wurden umgehend medizinisch versorgt. Die Anlage wurde im kontrollierten Zustand heruntergefahren und ist außer Betrieb. Wir können noch keine genauen Angaben über die Ursache und das Ausmaß des Vorfalls machen. Sobald wir Näheres wissen, werden wir weiter informieren.

 

10 Uhr 32

Auf dem Gelände der Erdgasstation Baumgarten kam es heute Morgen vor 9.00h zu einer Explosion. Alle Einsatzkräfte wurden umgehend informiert und sind vor Ort im Einsatz. Im Zuge der Explosion kam es zu einem Großbrand der bis auf einige kleinere Brandherde eingedämmt ist. Derzeit wissen wir, dass eine Person vermisst wird und 12 Personen verletzt sind. Die Verletzten wurden umgehend medizinisch versorgt. Die Anlage wurde im kontrollierten Zustand heruntergefahren und ist außer Betrieb. Wir können noch keine genauen Angaben über die Ursache und das Ausmaß des Vorfalls machen. Sobald wir Näheres wissen, werden wir weiter informieren.

 

10 Uhr 22

Auf dem Gelände der Gas Connect Austria in Baumgarten kam es heute Morgen vor 9.00h zu einer Explosion. Alle Einsatzkräfte wurden umgehend informiert und sind vor Ort im Einsatz. Im Zuge der Explosion kam es zu einem Großbrand der bis auf einige kleinere Brandherde eingedämmt ist. 12 Personen sind verletzt und wurden umgehend medizinisch versorgt. Die Anlage wurde im kontrollierten Zustand heruntergefahren und ist außer Betrieb. Wir können noch keine genauen Angaben über die Ursache und das Ausmaß des Vorfalls machen. Im Feuerwehrgebäude der Gemeinde Baumgarten stehen Mitarbeiter von Gas Connect Austria für Fragen zur Verfügung.

 

10 Uhr 04

Auf dem Gelände der Erdgasstation Baumgarten kam es heute Morgen vor 9.00h zu einer Explosion. Alle Einsatzkräfte wurden umgehend informiert und sind vor Ort im Einsatz. Im Zuge der Explosion kam es zu einem Großbrand der bis auf wenige kleinere Brandherde eingedämmt ist. Derzeit können wir keine genauen Angaben über die Ursache und das Ausmaß des Vorfalls machen. Sobald wir Näheres wissen, werden wir weiter informieren.