Projekt Steckbrief

Projektname
Neue Verdichtereinheiten für WAG

 

Beschreibung

Die West-Austria-Gasleitung (WAG) ist eine der wichtigsten Erdgasversorgungsadern für Österreich und Westeuropa. Sie hat ihren Ausgangspunkt in der Erdgasdrehscheibe Baumgarten an der March und wird dort mit derzeit drei erdgasbetriebenen Verdichtereinheiten betrieben.

Zwei dieser Maschineneinheiten werden nun durch moderne und umweltfreundliche Elektroverdichtereinheiten ersetzt. Dadurch kann die Effizienz beim Gastransport erhöht und Emissionen eingespart werden.

 

Ziel

Austausch von zwei bestehenden Erdgas-Verdichtereinheiten in der WAG-Station Baumgarten durch elektrisch betriebene Verdichter (2 x 16 MW) inkl. der erforderlichen Infrastruktur. Sowie Umbau der Gasdurchflussmessung am Stationsausgang und die Anpassung der Stationsausbläser. Sämtliche neue Komponenten werden in die bestehende Stationssteuerung integriert.

 

Wo?

WAG Verdichterstation Baumgarten an der March (NÖ)

 

Projektzeitplan

2011– 2014

 

Das Projekt in Zahlen 

  • Projektdauer: 26 Monate
  • Dimension: 30 Tonnen Equipment
  • Fläche: 6.000 m²

  

Partner/Kontraktoren

Greylogix GmbH, MAN Turbo AG Schweiz, Kremsmüller Industrieanlagenbau KG, Ferrostaal Piping Supply GmbH, Franz Schuck GmbH, Fasek Engineering and Production, Mokveld Central Europe GmbH, Burgess Manning GmbH, PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH, Minimax Österreichische Feuerschutz GmbH, ABB Automation Products GmbH, Elster-Instromet, HABAU Hoch- und Tiefbau GmbH, Bohr- und Rohrtechnik GmbH, TÜV Süd, ÖWD Österreichischer Wachdienst, Siemens AG Österreich, UPM Messgeräte

Vertriebsgesellschaft mbH