Weniger ist mehr.

Umweltauswirkungen reduzieren, (Lebens-)Qualität steigern.

Unser Ziel: Umweltauswirkungen so gering wie möglich halten, unnötige Umweltbelastungen bereits im Vorfeld vermeiden. Über die gesetzlichen Vorschriften hinaus nehmen wir bei der Umsetzung von Projekten besondere Rücksicht auf den Artenschutz und entwickeln innovative Ideen, um die Energieeffizienz unserer Anlagen zu steigern.

 

Kontrolle der Umweltleistung

Unsere Umweltleistung wird dokumentiert und kontrolliert. Dazu gibt es folgende Leistungskennzahlen, die wir kontinuierlich verbessern:

  • Energiemanagement
  • Luftemissionen
  • Abfallwirtschaft
  • Wasserwirtschaft

 

Beispiele gefällig?

  • Wir modernisieren regelmäßig unseren Maschinenpark, verwenden emissionsarme Brenner bei gasbetriebenen Kompressoren und seit 2011 auch elektrisch betriebene Kompressoren. Damit reduzieren wir direkte Treibhausgasemissionen.
  • Eine Umstellung der Dichtsysteme der Anlagen senkt den Methanausstoß beträchtlich. Ebenso innovative Technologien wie Smart Plugs bei Abstellungen von Leitungen, um das Erdgas in andere Systeme umzuleiten und nicht freisetzen zu müssen. 

 

Natur aktiv schützen

Beim Leitungsbau achten wir unter anderem auf die Einhaltung von Brutzeiten seltener Vögel. Ist beim Leitungsbau z.B. der Lebensraum von Zieseln betroffen, so werden diese während der Bauarbeiten vorübergehend umgesiedelt, bis ihr Lebensraum wiederhergestellt ist. Dabei unterstützen uns Natur- und Artenschutz-Experten ebenso wie unsere Anrainer mit ihren praktischen Erfahrungen. Ausgleichsmaßnahmen und -flächen werden bereits in der Planungsphase festgelegt.