Auf Nummer Sicher.

Gaspipelines werden laufend kontrolliert und gewartet.

Erdgas wird in unterirdischen Hochdruckleitungen transportiert: ohne Störung der Umwelt, unabhängig vom Wetter und mit höchster Sicherheit. Letzteres wird durch laufende Wartung und Kontrolle garantiert.

 

Wartung: Präzisionsarbeit an Leitungen und Verdichterstationen

Die fünf Wartungszentren entlang des Leitungssystems sind mit Spezialwerkzeugen,  modernen Maschinen und allen Ersatzteilen ausgerüstet. Das Wartungsteam ist rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst, um im Notfall sofort einzugreifen.

 

Kontrolle aus jeder Perspektive

Die Pipeline-Systeme werden regelmäßig mit dem Hubschrauber überflogen und so aus der Luft kontrolliert. Zusätzlich: Eine vollständige Begehung pro Jahr.

 

Molchtechnik: Gründlich und effizient

Molche sind spezielle Geräte, die den Leitungsdurchmesser ganz ausfüllen. Sie werden über Molchschleusen in die Leitung geschickt und dort durch den Gasdruck weiterbefördert. Ihre Aufgabe: Die Leitung von Flüssigkeiten und Schmutz reinigen („Reinigungsmolche“) oder Schäden und Risse aufspüren („Intelligente Molche“).